<img src="https://matomo.stuttgart.de/matomo.php?idsite=98&amp;rec=1" style="border:0;" alt="">

Herobild-KlimaInnovationsfonds-Fassadengrün

 

sprechblase-info-gelb

15. Juni 2022, Stuttgarter Klima-Innovationsfonds

Neue Förderlinie des Stuttgarter Klima-Innovationsfonds für naturbasierte Lösungen

Mit dem Stuttgarter Klima-Innovationsfonds suchen wir neue Ideen für eine klimapositive Welt. Gerade hat die Landeshauptstadt Stuttgart die neue Bewerbungsrunde eröffnet - für Europas größten kommunalen Innovationsfonds für das Klima. Mit 13 Millionen Euro bezuschussen wir innovative Projekte im Bereich Klimaschutz und Klimafolgenanpassung in Stuttgart.

Mit welchen Ideen können Sie ins Rennen gehen? Ihr Produkt, Ihr Verfahren oder Ihre Dienstleistung ist innovativ, also neuartig oder deutlich besser als der Stand der Technik. Sie reduzieren Treibhausgase oder helfen bei der Anpassung an Hitzestress und Extremwetter. Ihr Projekt ist realisierbar und Sie haben einen wirtschaftlichen Business-Case im Blick. So wird das Projekt skalierbar, also auf andere Unternehmen oder Einsatzgebiete übertragbar. Sie werden das Projekt in Stuttgart umsetzen. Dann bewerben Sie sich jetzt auf Zuschüsse aus dem Stuttgarter Klima-Innovationsfonds.

Damit sowohl lokale Initiativen aus Stuttgart als auch große überregionale Unternehmen zum Zug kommen, gibt es verschiedene Förderlinien. In der „kleineren“ Förderlinie „Wiesel“ gibt es mehrere Bewerbungszeiträume pro Jahr, bei den Linien „Fuchs“ und „Hirsch“ eine Bewerbungsphase im Jahr.

Förderlinie "Efeu" für naturbasierte Lösungen

Neu ist dieses Jahr die Förderlinie „Efeu“. Diese unterstützt mit 3 Millionen Euro naturbasierte Innovationen zur Klimafolgenanpassung, unter anderem durch die Begrünung von Flächen. Damit reagiert die Landeshauptstadt Stuttgart auf die Herausforderungen des Klimawandels, zum Beispiel auf mehr Hitzetage oder Überflutungen bei Starkregenereignissen.

Die Stadt Stuttgart arbeitet bei dieser Förderlinie mit der Naturschutzorganisation The Nature Conservancy (TNC) zusammen, die sowohl eine Fachkraft für naturbasierte Lösungen als auch 750.000 Euro zur neuen Förderlinie beisteuern.

Der Stuttgarter Klima-Innovationsrat

Bewertet und ausgewählt werden die Projekte vom Stuttgarter Klima‐Innovationsrat, einem interdisziplinären Gremium mit Expertise in den relevanten Sektoren. Er ist mit hochkarätigen Personen aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft besetzt. Beurteilt wird anhand der festen Bewertungskriterien Innovationsgrad, Klimawirkung, Business Case und Skalierungspotential. Die Zuschüsse sind an den Erfolg des Projekts gekoppelt und werden ergebnisbasiert ausgezahlt.

Bildnachweis: Victor / unsplash

Weitere Artikel

Zum Magazin

#jetztklimachen

Du willst Deine Idee fürs Klima teilen und andere motivieren, auch etwas für den Klimaschutz zu tun? Dann mach mit bei unserer Nominierungs-Challenge! Hier findest Du alle Infos und Vorlagen, die Du dafür brauchst.

Jetzt mitmachen